• Michael Tauch

Jahreshauptversammlung am 20.05.2022 in der Herzogskelter

Aktualisiert: 7. Juni

Hier das Protokoll für all diejenigen, die bei unserer Jahreshauptversammlung nicht dabei sein konnten:

TOP 1: Begrüßung und Totenehrung


Die erste Vorsitzende Beate Eberhardt eröffnet die Versammlung und begrüßt die 18 anwesenden Mitglieder. Die Beschlussfähigkeit ist gegeben, da mehr als 20% der Mitglieder anwesend sind.

Ein trauriger Tagesordnungspunkt zu Beginn der Jahreshauptversammlung ist das Gedenken an Heinz Nowak, der im Februar im Alter von 83 Jahren verstorben ist.

TOP 2: Bericht 1. Vorsitzende

Beate Eberhardt berichtet über die Ereignisse seit der letzten Jahreshauptversammlung am 13.07.2021. Unter anderem fanden zwei Stammtische statt, am 09.09.2021 im „Zug“, am 21.04.2022 in der „Krone“.

Gemeinsam mit Herrn BM Heckmann hat die erste Vorsitzende den Austausch mit den neuen Schulleitungen der Güglinger Schulen gesucht. Alle Schulleitungen haben zugesagt, dass sie sich verstärkt in die Städtepartnerschaften einbringen möchten. Bislang bestand die hauptsächliche Kooperation zwischen dem Verein und den Schulen darin, dass bei den Abschlussfeiern ein Fremdsprachenpreis verliehen wurde.

Bei der KKS soll zunächst ein Briefaustausch stattfinden, der um einen Online-Austausch ergänzt wird. An der RSG findet mittlerweile ein reger Austausch mit Briefen statt. Ziel ist ein Schüleraustausch. Schon bei der nächsten Ausfahrt nach Frankreich werden einige Schüler der RSG mit dabei sein.

Im August 2021 kamen die Freunde aus England auf uns zu und erbaten einen Beitrag für das digitale „Arts Alive Festival“ im vergangenen Oktober. Der Verein hat einen Kunst-Stadtrundgang verfilmt. Dieser Kurzfilm ist auf der Homepage des Vereins abrufbar. Die Medienstudentin Henriette Fritz hat den Film professionell gestaltet. Für die Vertonung auf Englisch zeichnet sich Christian Eberhardt verantwortlich. Eine Anregung des Vereins ist, diesen Film auch auf der Homepage der Stadt Güglingen verfügbar zu machen. BM Heckmann sagt dies zu, wenn keine rechtlichen Hindernisse entgegenstehen und bittet, die Datei an die Stadtverwaltung zu übermitteln.

Mit den englischen Freunden hat regelmäßig ein Austausch via Zoom stattgefunden. Bei Interesse können sich Mitglieder bei Beate Eberhardt melden, um an einem der Treffen teilzunehmen. Am 18.11.2021 fand ein Treffen aller Städtepartnerschaften in der Grafschaft Surrey statt. Ein Thema, das auch in England große Aufmerksamkeit erfährt, ist der Klimaschutz. Es wäre schön, wenn wir ein gemeinsames Projekt initiieren könnten. Das Thema soll bei der nächsten Ausfahrt vor Ort mit den Engländern besprochen werden.

Problematisch gestaltet sich seit dem Brexit, wie bereits befürchtet, der Schüleraustausch mit England, weil mittlerweile für die Einreise ins Vereinigte Königreich ein gültiger Reisepass benötigt wird.

Ein Projektidee, die sich im Austausch mit Dorking entwickelt hat, ist ein Kochbuch mit Lieblingsrezepten aus den Partnerstädten. Alle Mitglieder sind aufgerufen, noch Rezepte einzureichen. Wenn die Rezeptsammlung steht, sollen später auch entsprechende Kochabende stattfinden, wo wir dann die Rezepte nachkochen werden.

Die JHV der Dorking Town Twinning Association fand am 26.03.2022 statt. Insbesondere die finanzielle Situation hat sich durch eine Benefizversteigerung deutlich verbessert. Die Partnerschaft zwischen Dorking und Sinalunga hat sich sehr intensiviert. Daneben gibt es Überlegungen, eine Partnerschaft mit der Gemeinde Duxbury in Massachusetts anzubahnen. In der Gemeinde lebte einer der „Founding Fathers“, der aus Dorking ausgewandert war.

Bezüglich unserer Partnerschaft mit Auneau-Bleury-Saint Symphorien fand ein regelmäßiger Austausch per E-Mail zwischen der Ersten Vorsitzenden Beate Eberhardt und Annick Lambert statt. Frau Angel, eine Lehrerin am örtlichen Collège möchte den Austausch mit der RSG intensivieren.

TOP 3: Bericht Kassiererin


Agnes Durst berichtet im Auftrag von Regine Maneth. Der Kontostand zum Jahresabschluss betrug rund 10.500 Euro, hinzu kommen noch die Jahresbeiträge der Mitglieder sowie der Jahreszuschuss der Stadt Güglingen, was sich zusammen auf ca. 4.500 Euro beläuft. Mit knapp 15.000 Euro ist die Vereinskasse somit für die anstehenden Aufgaben gut gerüstet. Für den Kurzfilm zum Arts Alive Festival wurden 300 Euro als Aufwandsentschädigung ausgegeben.

Der Verein hatte zur Jahreshauptversammlung 76 Mitglieder, es war ein Austritt zu verzeichnen.

TOP 4: Bericht Kassenprüfung

Werner Durst berichtet von der Kassenprüfung, die am 28. März stattfand. Anwesend waren Thomas Stanzel, Regine Maneth und Werner Durst. Die Unterlagen, Kontoauszüge und Belege waren alle vollständig vorhanden. Werner Durst empfiehlt aufgrund der hervorragenden Arbeit die Entlastung der Kassiererin.

TOP 5: Aussprache zu den Berichten

keine Wortmeldungen.

TOP 6: Entlastung der Vorstandschaft

BM Heckmann beantragt die Entlastung des Vorstands. Die Versammlung erteilt diese einstimmig.

TOP 7: Wahlen

Roland Baumann hat das Amt als Schriftführer aufgegeben. Da bei der letzten Jahreshauptversammlung das Amt nicht besetzt werden konnte, wurde der Vorstand beauftragt eine/n Interessent/in zu finden. Michael Tauch hat sich bereit erklärt, das Amt zu übernehmen. Beate Eberhardt bittet die Versammlung der Amtsübernahme zuzustimmen. Die Versammlung bestätigt dies einstimmig.

Martin Girntke hat sein Amt als Beisitzer aus persönlichen Gründen zur Verfügung gestellt. Beate Eberhardt bittet um Bewerbungen um die Nachfolge. Elfriede Dietz-Itschner erklärt sich bereit. Eine Wahl ist nicht erforderlich, da das Amt in der Satzung nicht vorgesehen ist und hauptsächlich zur Unterstützung des Vorstands vorgesehen ist.

Satzungsgemäß stehen in diesem Jahr nur die offiziellen Wahlen zu den Kassenprüfern an. Werner Durst und Thomas Stanzel möchten ihr Amt nach vielen engagierten Jahren abgeben. Nina Baumann und Karl-Heinz Windolph haben sich bereit erklärt, das Amt zu übernehmen. Sie werden von der Veranstaltung einstimmig gewählt und nehmen das Amt an.

Beate Eberhardt bedankt sich bei den ausscheidenden Amtsinhabern und überreicht stellvertretend an Werner Durst ein Weinpräsent, die Präsente für Thomas Stanzel und Martin Girntke, der als Beisitzer ausgeschieden ist, werden bei Gelegenheit noch übergeben.

TOP 8: Bekanntgaben und Verschiedenes

Frau Vogel und Frau Wellhäuser, Lehrerinnen an der RSG, berichten von den Aktivitäten zwischen Schülern der RSG und den Schülern am Collège Jules Ferry in Auneau. 14 Schüler hätten Interesse, an der nächsten Ausfahrt nach Frankreich. Allerdings gab es keine Möglichkeit, für alle Interessierten Schüler Gastfamilien zu organisieren. Rund 10 Schüler können nun voraussichtlich mitfahren. Damit ist der erste Schritt zu einem Austausch gemacht und auch ein Ziel des Partnerschaftsvertrags mit Leben gefüllt.

BM Heckmann bedankt sich für das Engagement der Lehrerinnen, Schüler für den Austausch zu gewinnen, da dies für die Lebendigkeit der Partnerschaft von großer Bedeutung ist. Zur Finanzierung der Reisekosten können über die Herbert-Grotz-Stiftung und über den Sozialfonds Zuschüsse gewährt werden.

Hannah Grotz betont die Bedeutung von persönlichen Freundschaften in den Städtepartnerschaften, die in der Schule beginnen.

Beate Eberhardt berichtet über die Planung für die Ausfahrt nach Frankreich vom 23. bis 26.06.2022. Für die Schüler ist am Freitag ein Besuch in der Schule und ein gemeinsames Programm mit den französischen Jugendlichen geplant. Bislang gibt es auf Güglinger Seite 25 Anmeldungen, es fehlen aber noch einige Schüler, sodass ca. 30 Teilnehmer erwartet werden.

Ursprünglich war eine Fahrt Ende Juli nach England mit Besuch im Mithräum in London geplant. Da einerseits im Mithräum Umbauarbeiten stattfinden und Herr De Gennaro aufgrund einer Veranstaltung in Güglingen gebunden ist, soll dieses Programm nun auf das nächste Jahr verschoben werden. Alternativ wird bei der kommenden Fahrt nun am Freitag der London Tower besucht, wo anlässlich des 70. Thronjubiläums der Queen eine Blumenschau stattfindet, anschließend besichtigen wir den Hampton Court Palace, die Residenz von König Heinrich VIII. Für den Samstag ist ein Besuch auf dem Portobello Market und Notting Hill geplant. Zur Auswahl stehen die Wochenenden 22. - 24.07. oder 29. - 31.07.2022. Beate Eberhardt wird ein Rundschreiben mit der Abfrage der Termine machen.

(Im Nachgang zur Sitzung stellte sich heraus, dass der Termin 22. - 24.07.2022 aufgrund nur noch weniger verfügbarer Sitzplätze und hohen Flugticketpreisen nicht darstellbar ist. Daher soll die Ausfahrt nun am letzten Juliwochenende stattfinden.)

Der Gegenbesuch aus Frankreich und England, zu dem möglicherweise auch Vertreter aus Sinalunga erwartet werden, wird von 16. - 18. September 2022 stattfinden. Auf dem Programm stehen ein Besuch auf dem Heilbronner Weindorf, ein Besuch in Maulbronn mit Maultaschen-Tasting sowie ein Besuch in Eppingen mit Gartenschau.

Die Jahreshauptversammlung konnte um 20.10 Uhr abgeschlossen werden.

Güglingen, 20.05.2022

Für die Richtigkeit:

Michael Tauch

-Schriftführer-






4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen