• Dr.-Ing. Wilhelm Stark

Radrennen in England

PRUDENTIAL RIDELONDON – 100 Miles


Der Einladung des Partnerschaftskomitees von Dorking folgend zu einer Teilnahme am alljährlichen weltgrößten Radsportereignis in London – PRUDENTIAL RIDELONDON SURREY 100 – konnten die drei Güglinger Radler Thomas Stanzel, Reinhold Schmid und Dr. Wilhelm Stark nicht widerstehen und nahmen die Einladung dankend und herausfordernd an.

Das selbe Bikerteam, das an Pfingsten 2015 unsere englische Partnerstadt mit dem Rennrad (über 900 km) besuchte, bereitete sich akribisch auf die 100-Meilendistanz (160 km) vor, und jeder Einzelne hatte bereits bis zu 2000 Trainingskilometer in den Beinen.

Um die Herausforderung dieses Radsportereignisses vorab kennen zu lernen – so die Berge/Erhebungen rund um Dorking (Leith Hill, Box Hill, usw.), führte uns Katherine Walker vom Cycling-Club Dorking zwei Tage vor dem Radereignis rund 60 km über schmale Straßen mit vielen Anstiegen, so auch kurze steile Rampen (teils bis 15 % Steigung) durch die botanisch interessante Waldkulisse Südenglands. Linksverkehr natürlich! Was für Radler vom europäischen Kontinent besondere Konzentration erforderte.

Das Highlight am 4. August 2019 war dann das Radspektakel – PRUDENTAIL RIDELONDON Surrey 100 – mit über 30 000 Teilnehmern, startend im Olympia-Park London mit dem Ziel Dorking und seinen zahlreichen Erhebungen überwindend, die uns durch Katherine Walker bereits bekannt waren, sowie endend mit Zieleinlauf in The Mall gegenüber dem Buckingham Palace und der Festival Zone im Green Park. Die Route entsprach dem Straßenrennen der Olympischen Spiele 2012 in London.

Wir drei Güglinger Radler, auftretend mit einheitlichen Trikots und Logo des Partnerschaftsvereins, mit den Startnummern 23 590 bis 23 592, schafften es trotz des riesigen Teilnehmerfeldes gemeinsam – nicht gerade einfach so an den Verpflegungsstellen einem ausschwärmendem Bienenvolk ähnelnd – das Ziel in London zu erreichen. Bei der Durchfahrt von Dorking wurden wir überraschenderweise von Mitgliedern des dortigen Partnerschaftsverein mit einem Plakat begrüßt.

Rundum eine unvergessliche, eindrucksvolle Bikertour auf komplett verkehrsfreien Straßen – mal nicht auf Linksverkehr achtend! Welcher Bürger von Güglingen hat schon einmal die Chance mit dem Fahrrad autofrei am House of Parliament von England vorbeizuradeln?

4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen